Im Bestattungshaus eine Bestattung organisieren

Einem geliebten Menschen eine würdige Bestattung bieten Wenn Sie einen geliebten Menschen verloren haben, werden Sie Gefühle der Trauer und des Verlusts zunächst nur schwer verarbeiten können. In dem Fall ist es gut, wenn Sie einen Menschen haben, der Ihnen wichtige Dinge abnimmt. Die Mitarbeiter in einem Bestattungshaus sind damit vertraut, alle Dinge zu regeln, die im Zusammenhang mit einer Bestattung anfallen können. Sie kennen sich mit den Behördengängen aus, die in einem solchen Fall zu erledigen sind. [mehr lesen]

Allgemeines zum Thema Zahnspangen

Die Beisetzung eines nahen Angehörigen überstehen   Wenn es um eine Beisetzung bzw. Beerdigung geht liegen bei vielen Menschen die Nerven oft blank. Abschied nehmen fällt schwer und insbesondere dann, wenn dieser Abschied endgültig ist.   Zwischen Tod und Tag der Beerdigung   Zwischen der eigentlichen Bestattung und dem Todesdatum der betreffenden Person können unter Umständen einige Wochen vergehen. Dies macht die ganze Sache für die Angehörigen nicht gerade einfach. [mehr lesen]

Welche Funktion hat ein Bestatter?

Das Berufsfeld des Bestatters Ein Leichenbestatter nimmt in Zusammenarbeit mit den Angehörigen verschiedene Aufgaben entgegen. Ähnlich wie ein Mediziner oder ein Geistlicher befindet sich die Bestattungsfachkraft in einer zwiespältigen Situation. Seine spezielle berufliche Tätigkeit spielt sich in einer ausgesprochenen Krisensituation für alle Betroffenen ab. Die meisten Menschen würden ihn lieber meiden. Dennoch sind seine Dienste zwingend nötig. In sein Aufgabengebiet fällt die Organisation von Gedenkfeiern und Beerdigungen. Der Totenbestatter gibt den trauernden Hinterbliebenen seelsorgerischen Beistand. [mehr lesen]

Beerdigung – Der Tod eines Angehörigen – ein schmerzhafter Verlust!

Wenn in der Familie oder im Freundeskreis ein Mensch verstirbt, so ist das immer ein sehr trauriger Anlass. Mit der Beerdigung sind neben den seelischen Schmerzen aber auch eine ganze Menge an Vorgängen zu erledigen, die oft die Kraft des Hinterbliebenen bis aufs Äußerste fordert. Zunächst einmal sind Familienangehörige, Freunde und Bekannte zu benachrichtigen. Dies geschieht über persönliche Trauerbriefe direkt an die nahestehenden Personen oder per Todesanzeige in der Zeitung. [mehr lesen]